Treffen mit den Wirtschaftsvertretern und der Geschäftsführerin der EDM

(Europaregion Donau-Moldau) in der Volksbank Nordoberpfalz, Weiden


Treffen mit den Wirtschaftsvertretern und der Geschäftsführerin der EDM

Am 14. Oktober 2014 trafen sich die Vertreter des Wirtschaftsclubs und der IHK zu einem sehr interessanten Informationsabend und Austausch in der Volksbank Nordoberpfalz, Weiden. Frau Romana Sadravetz aus Linz, Geschäftsstellenleiterin der EDM (Europaregion Donau-Moldau) offerierte uns einen spannenden Einblick in die Vision und zukünftige Arbeit dieser Institution.

Im Vordergrund der EDM steht die wirtschaftliche, soziale und gesellschaftliche Entwicklung in Bayern, Böhmen und Österreich wird seit fast 25 Jahren nicht mehr von Grenzlinien bestimmt. Immer mehr haben sich seither die Grenzregionen einander angenähert und arbeiten an gemeinsamen Projekten, zum Beispiel in den Bereichen Wirtschaft, Tourismus, Kultur, Soziales oder Bildung. Für die beteiligten Kommunen und Teilregionen ist es gewinnbringend, die Nachbarn einzubeziehen, auch wenn diese in einem anderen Land zu Hause sind. So wurden im Laufe der Jahre Netzwerke über die Grenzen hinweg aufgebaut und die Attraktivität der Region gesteigert. Die Vielzahl der in den letzten Jahren gemeinsam umgesetzten Projekte zeugt von dem ausgeprägten Interesse an der Kooperation mit den Nachbarregionen.

Diese bestehende freundschaftliche Zusammenarbeit soll weiterhin ausgebaut werden. Im Rahmen einer Europaregion können gemeinsame Vorhaben und Projekte noch effizienter und enger abgestimmt bearbeitet werden. Die Grenzregionen im Dreiländereck Tschechien, Deutschland und Österreich gründeten daher am 30. Juni 2012 die "Europaregion Donau-Moldau" als Internationale Arbeitsgemeinschaft.